4 Die vier Unternehmer-Rollen. Wer bin ich in meinem Unternehmen?

Wieviele Rollen hast Du als Mann bzw. als Frau in Deinem Leben auszufüllen? Da gibt es beispielsweise die Rollen als Partner/ Partnerin, als Vater/Mutter, als Sohn/Tochter oder auch als Freund/Freundin. Ganz natürlich fokussierst Du die Eigenschaften Deiner Persönlichkeit, um die jeweils gerade geforderte Rolle auszufüllen. Und auch als Unternehmer kannst Du und musst Du verschiedene Unternehmer-Rollen einnehmen. Nicht alle geforderten Rollen wirst Du mit Deiner Persönlichkeit intuitiv ausfüllen. Wenn Du sie aber alle beherrschst und bewusst einzusetzen weißt, wird Dir auch die Entwicklung Deines Unternehmens gelingen. Denn leider muss man sagen:   

Wachsende und aufstrebende Unternehmen werden häufiger von ihren eigenen Gründern und Inhabern ausgebremst als durch wirtschaftliche Einflüsse oder den Wettbewerb.

Ich stelle Dir die vier Unternehmer-Rollen hier einmal vor. Du erkennst Dich sicher bei der ein oder anderen Rolle wieder.

Der Innovator

Der Innovator ist in seinem Element, wenn er neue Projekte und Initiativen entwickeln kann. Er liebt es, aus dem Nichts und auf Basis einer Idee, Dinge zu erschaffen. Er hat Sinn für Trends, erkennt Chancen und entwickelt dank weiterer Recherchen und Forschungsarbeit einen Prototypen. Oder ein erweitertes Geschäftsfeld oder einen neuen Service… Beim Kreieren, Erschaffen und Bauen ist er in seinem Element.

Der Macher

Der Macher denkt und agiert im Hier und Jetzt. Er fragt sich: „Was muss ich heute erledigen?“ Unter den vier Rollen ist er der klassische Leistungserbringer. Es gibt einen Initialpunkt und ein ausgemachtes Ziel – voilà, der Macher sucht und findet Ressourcen, Mittel und Methoden, um die Aufgabe möglichst gut fertig zu stellen.

Der Manager

Der Manager lebt meistens in der Vergangenheit. Er ist Planer und Organisator und hat den Status Quo mitsamt der Zahlen im Blick. „Da lässt sich doch noch mehr rausholen“ denkt der optimierungsfreudige Manager-Unternehmer. Kein Potenzial bleibt ihm verborgen, um seine Leute noch effizienter einzusetzen. Er baut und führt Teams, managt Prozesse und findet wie ein Spürhund die blinden Flecken im Unternehmen, die er mit einer neu eingeführten Methode in kürzester Zeit fokussiert bearbeitet.

Der Guide

Der Guide ist ein Visionär – eine kreative Unternehmerpersönlichkeit, die in der Zukunft lebt. Steht dem Unternehmen ein Guide vor, so bleibt die Vision – das große Warum – lebendig. Wie kein anderer pflegt ein Unternehmer dieser Rolle die Kultur und richtet sein Argusauge auf die Vision und Mission. Wie er das tut? Er stellt Fragen, gibt Impulse, bringt Perspektiven ins Spiel und hält sich aus dem operativen Tagesgeschäft raus. Auf diese Weise hat er das große Ganze im Blick und steht seinem Unternehmen als Identifikationsfigur vor.

Hast Du erkannt, welche Unternehmer-Rolle Du ausfüllst? Oder besser gesagt, welche Rolle Du aktuell verkörperst? Im besten Falle, passt Dein Führungsstil zu den Bedürfnissen, die sich aus der Situation Deines Unternehmens ergeben. Denn in den einzelnen Entwicklungsphasen von Unternehmen sind jeweils andere Unternehmer-Rollen gefragt. 

Unternehmer-Rollen auf die Entwicklungsphasen Deines Unternehmens abstimmen

Natürlich verleiht jeder Unternehmer seinem Business eine persönliche Handschrift. Nachdem ich in Teil 2 die 4 Phasen von Unternehmen und in Teil 3 das Next Level beschrieben habe, ist deutlich geworden: Das Unternehmen fordert ebenso von seinem Gründer bzw. Inhaber verschiedene Rollen ein. Weil es sich im Laufe der Zeit verändert. Es muss so geführt werden, dass die Bedingungen für weiteres Wachstum optimal sind. Bei schnellem Wachstum kann das bedeuten, dass Du Dich gerade in einer Rollen eingefunden hast und schon musst Du den Führungsstil wieder ändern. Die Kernfrage ist also: Welche Rolle ist in welcher Unternehmensphase gefragt? Reflektiere Dich und Dein Unternehmen und finde heraus, ob Dein Führungsverhalten dein Segelboot richtig in den Wind stellt oder ob Du in eine Flaute steuerst. 

Die 4 Unternehmer-Rollen erkläre ich Dir hier im Video

Und Action! Dein Maßnahmenplan

Mit den folgenden Schritten analysierst Du den Status Quo und bringst Dich ins Handeln. 

Schritt 1: Wer bist Du? Erkenne Dich selbst!

Betrachte es einmal ganz nüchtern: Wie führst Du Dein Unternehmen? Bist Du wie die meisten Unternehmer Innovator oder ein Macher? Oder zählst Du zu der selteneren Spezies der intrinsisch motivierten Manager? Oder liegen Dir die Vision und das große Warum nahe am Herzen und Du schwörst Deine Mannschaft täglich darauf ein?

Schritt 2: Kenne Dein Unternehmen

Befindest Du Dich mit Deinem Business in der von Wachstum geprägten Anfangsphase und es leiden intuitiv etablierte Prozesse und Systeme bereits unter Wachstumsschmerzen? Steckst Du mitten im Niemandsland fest und bist mit „Brände löschen“ immer einen Schritt hinter der Entwicklung hinterher? Zu wissen, in welcher Entwicklungsphase sich Dein Unternehmen sich aktuell befindet, ist der Dreh- und Angelpunkt für die Ausrichtung Deiner Rolle. Auch wenn es scheinbar wider Deiner Natur ist: Nimm die an Dich gestellten Anforderungen ernst. Sei ehrlich und definiere die Unternehmer-Rolle, die zu Deinem Unternehmen passt.

Schritt 3: Finde die Lücken

Nach der Analyse hast Du die Fakten auf dem Tisch. Mit diesen kannst Du aktiv arbeiten und die Lücken zwischen Anforderung und Deckung identifizieren. Manchmal ist der Fit perfekt, manchmal eben auch nicht. Das ist in Ordnung. Denn keine Führungskraft ist in allen vier Rollen stark. Es kommt darauf an, ob Du Dich verändern kannst. Und ob Du wachsen möchtest. Führen ist nichts anderes als sich aus einem Werkzeugkasten der jeweiligen Mittel zu bedienen. Es bringt nichts, mit einem Bohrer Schrauben festdrehen zu wollen. Ergo: Beginne, lieber das Richtige schlecht als das Falsche richtig zu machen. 

Noch ein Tipp: Beziehe Mitgründer und Teammitglieder in den Evaluierungsprozess ein. Denn so erarbeitet Ihr am besten ein realistisches Bild. 

Schritt 4: Schließe die Lücken!

Jetzt kommt der härteste Teil: Vertraue Dir. Sei offen und erkläre Dich bereit, eine neue Rolle einzunehmen. Beschäftige Dich intensiv mit den für diese Rolle anstehenden Herausforderungen, um sie gewinnbringend für Dein Geschäft auszufüllen. Du wirst Dir nicht länger etwas vormachen. Du kannst mit Fokus auf Deine neuen Aufgaben in die Unternehmer-Rolle hineinwachsen. Die benötigten Fähigkeiten sind erlernbar! Das habe ich bei den verschiedenen Rollen, insbesondere während der Transformation vom Macher zum Manager oder vom Manager zum Guide in meinen Unternehmer Coachings erlebt. 

Schritt 5: Setze um!

Das Next Level lässt sich einfach nicht über Abkürzungen erreichen. Um aus dem Niemandsland, dem frustbehafteten Entwicklungsplateau, herauszukommen oder erst gar nicht hinein zu geraten, ist gezieltes Handeln gefragt. Ausreden und Verschieben bewirken – Du ahnst es – nichts. Du kennst die Anforderungen. Setze sie in Deinem Unternehmen um.

Sobald Du Unternehmensführung als eine Reise verstehst, welche Dir strategisches und taktisches Handeln abverlangt, bist Du mental auf dem richtigen Weg. Veränderung wird Dein treuer Begleiter sein. Bis zum Happy End, dem Next Level.

Gern möchte ich Dir noch genauer die Erfolgsfaktoren vorstellen, die ein Next Level Unternehmer stets im Blick behält. Bist Du interessiert? Dann lies gerne weiter.

Jetzt den vollständigen Unternehmer Guide
ganz bequem GRATIS als PDF erhalten!

Mit deinem Eintrag registrierst Du Dich zum GRATIS PDF Download vom Next Level UNTERNEHMER GUIDE, in dem ich Dir zeige, wie du Dich und Dein Unternehmen auf das Next Level bringst – für mehr Zeit, Freiheit und Wachstum. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmelde-Link. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens, werden über Active Campaign, USA verarbeitet. Mehr Informationen dazu erhältst du auch in meiner Datenschutzerklärung.