1  Überblick über die Entwicklungsphasen eines Unternehmens

„Lange lief es super für uns. Nach der Gründung kamen gute Aufträge und wir machten uns Kunde für Kunden einen Namen im Markt. Das Geschäft wuchs, jede Bilanz ein Beweis der Gewinnsteigerung. Und ohne merklichen Grund gerieten wir ins Stocken. Wir stießen gegen eine unsichtbare Decke und konnten den beständigen Aufwärtstrend nicht mehr weiter befeuern.“

„Zuerst lief alles super – und dann fingen die Probleme an, obwohl wir nichts verändert haben!“

So höre ich es häufig in meinen Coachings von Unternehmern. Die Gründungsphase ist überstanden und es folgt ein Wachstum. Eine Zeit lang entwickeln sich die Geschäfte reibungslos. Man holt mehr Personal ins Boot und vergrößert seinen Fußabdruck in der Branche, im Markt, in der Region. Doch irgendwann – ohne grundlegend an Strategie, Personal, Portfolio oder Marktfokus zu schrauben – verliert der Dampfer an Fahrt. Oder er läuft auf Grund. Am Steuer steht der Unternehmer und ist ratlos. Die Verkäufe? Gehen runter. Die Gewinne? Gehen zurück. Teils langsam, aber konsistent. Die etablierten Spielregeln sind von Heute auf Morgen nicht mehr brauchbar; gerade so, als wenn Kompass und Sextant für das gezielte Fortkommen zum nächsten Horizont nichts mehr taugten. Unvermeidlich, dass bei der Verantwortung für Schiff und Mannschaft früher oder später die anfängliche Ratlosigkeit für den Unternehmer in schlaflose Nächte mündet und belastende Existenzängste auslöst.

Ich möchte Dich fragen: Wo stehst Du aktuell? Befindest Du Dich in einer ähnlichen Phase der Lähmung, obwohl alles so aussichtsreich begann? Dann kann ich Dir sagen: An diesen Punkt der Stagnation gelangen die meisten Unternehmer. Und sie reagieren selbstredend mit Unsicherheit oder gar mit Panik. Denn wenn Du keine Ursache erkennst, kannst Du auch nicht gegensteuern, egal welchen Methoden Du vertraust. Egal, wie stark Deine Mannschaft anrudert. Du segelst auf hoher See und bist den Wellen und einem unsichtbaren Gegenwind gnadenlos ausgeliefert. Du siehst nur noch dabei zu, wie es Dich immer weiter zurücktreibt.

Wo stehst Du aktuell als Unternehmer und mit Deinem Business?

Zuerst stehen alle Zeichen auf „GO“ – und dann?

Als Coach sage ich dir: Es ist gar nicht so außergewöhnlich, an diesen Punkt zu kommen. Und es ist auch noch nicht der in Stein gemeißelte Anfang vom Ende. Das wirst Du erkennen, sobald Du die Entwicklungsphasen von Unternehmen kennst. Durch die initiale Phase der Gründung und des ersten Wachstums kommen die meisten Unternehmer ganz passabel. Hier hast Du alles im Griff. Du weißt, wo Du hin möchtest und erkennst intuitiv die Mechanismen, die Dich an Deine Ziele führen. Alle Zeichen stehen auf „Go“.

Nach einer Zeit aber wird es anstrengend. Herzlich willkommen, du erreichst die Phase der Stagnation. Auf diesem Plateau, welches ich auch das „Niemandsland“ nenne, stehst du an einem Scheideweg. Nicht handeln und die Augen vor den Tatsachen verschließen, bedeutet: Du steuerst langsam, aber sicher auf den Stillstand oder sogar auf Rückschritt zu. Und das kann zum Untergang führen. Es sei denn, ja es sei denn, Du entscheidest Dich rechtzeitig für den anderen Weg – für einen Kurswechsel. Eben für jenen Mindshift, der Dir dabei hilft, Dein Unternehmen auf das Next Level zu heben. Hier darfst Du umdenken, Deine bisherigen Methoden über Bord werfen, damit Du Entwicklung ermöglichst. Wenn Du diesen Mut aufbringst und Dir das gelingt, kann die Reise mit frischem Wind in den Segeln weitergehen. Du wirst neue Energie erleben, freisetzen und auf eine neue Gewinnroute einschwenken. Dein Zustand eines zu groß gewachsenen Unternehmens gefangen in einer zu eng gewordenen Struktur und gleichzeitig zu kleinen Unternehmens für das große Haifischbecken mit robusten Playern, gleicht dem Übergang vom Kindes- zum Erwachsenenalter. Richte Deine Prozesse, Strukturen, Führung und Deine Kommunikation Stück für Stück auf die Anforderung in großen Unternehmen aus und Du wirst den Übergang leichter gestalten. Am Ende gehst Du stärker denn je aus diesem Sturm heraus und bist für die Zukunft bestens aufgestellt.

Die S-Kurve von Unternehmen

Die als S-Kurve bezeichnete Wachstumskurve ist schon seit Jahrzehnten in der Wirtschaftsliteratur bekannt. Du findest sie in Richard Forsters Buch „Innovation“ ebenso wie in den Ausführungen bei Clayton Christensens, welcher als Professor an der Harvard Business School mit „The Innovator’s Dilemma“ eines DER Standardwerke verfasste. 

Dort erfährst du: Das Wachstum selbst hat Deinem Unternehmen nicht geschadet. Es war vielmehr die Entscheidung, direkt nach der Phase schnellen Wachstums mit denselben Strategien und Spielregeln in die Skalierung einzusteigen. 

Die S-Kurve ist ein bekanntes Phänomen und kommt in JEDEM Unternehmen vor – Du bist nicht alleine!

Gilt diese Erkenntnis nun allein für große Unternehmen? Du ahnst es: Nein! Die Entwicklungsstadien entlang der S-Kurve bilden auch die Realität kleiner Unternehmen ab. Selbständige und Kleinunternehmer erleben anfängliche Aufschwung- und Wachstumsphasen und geraten dann in die Stagnation. Das hat übrigens Michael Gerber in „The E-Myth“ schlüssig dargestellt.

Wenn Du mehr über die einzelnen Entwicklungsphasen eines Unternehmens erfahren möchtest, um aus den Erkenntnissen zu profitieren, lies gern den nächsten Teil meines Next Level Unternehmer Guides:

Teil 2: Die 4 Entwickungsphasen von Unternehmen

Hier erhältst Du den Unternehmer Guide
ganz bequem GRATIS im PDF-Format!

Mit deinem Eintrag registrierst Du Dich zum GRATIS PDF Download vom Next Level UNTERNEHMER GUIDE, in dem ich Dir zeige, wie du Dich und Dein Unternehmen auf das Next Level bringst – für mehr Zeit, Freiheit und Wachstum. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmelde-Link. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens, werden über Active Campaign, USA verarbeitet. Mehr Informationen dazu erhältst du auch in meiner Datenschutzerklärung.