BAFA Sonderregelung für Corona betroffene Unternehmen2020-04-05T15:33:13+02:00

Fragen und Antworten zur BAFA Sonderregelung für Corona betroffene Unternehmen.

Die BAFA hat eine Sonderregelung und Sonderförderung für Unternehmen und Selbständige, die durch die Corona Krise in Schwierigkeiten geraten sind. Es werden für Beratungsleistungen bis zu 4.000 Euro zu 100%, also vollständig gefördert.

Warum diese Seite?

In den letzten Tagen habe ich viele Fragen zu der BAFA Sonderregelung für Corona betroffene Unternehmen erhalten und daher habe ich hier die wichtigsten Fragen und Informationen zu dieser BAFA Corona Sonderregelung zusammengetragen.

Hier jetzt alle wichtigen Fragen und Antworten

Wer oder was ist die BAFA?2020-04-04T14:57:42+02:00

Die BAFA ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Warum ist die BAFA interessant für Unternehmen und Selbständige?2020-04-04T19:48:55+02:00

Die BAFA hat ein Programm „Wirtschaftsförderung und Mittelstand“ ins Leben gerufen. Durch die BAFA werden Fördermittel für Unternehmen und Selbständige bereitgestellt, die Beratungsleistungen in Anspruch nehmen. Die Maßnahme wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert. Beratungsleistungen können je nach Bundesland zwischen 30% und 90% gefördert werden.

Wer kann die BAFA Sonderregelung für Corona betroffene Unternehmen in Anspruch nehmen?2020-04-04T15:36:16+02:00

Antragsberechtigt sind Unternehmen, die unter wirtschaftlichen Auswirkungen aufgrund des Coronavirus leiden. Die Unternehmen und Freiberufler müssen wie auch in der weiterhin gültigen Rahmenrichtlinie bestimmt, die Bedingungen der KMU erfüllen.

Wie hoch ist die BAFA Sonderregelung für Corona betroffene Unternehmen?2020-04-04T14:53:17+02:00

Die betroffenen Unternehmen erhalten einen Zuschuss in Höhe von 100 %, maximal jedoch 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung). 

Gilt die BAFA Sonderregelung bundesweit?2020-04-04T19:49:36+02:00

Ja, diese Corona BAFA Sonderregelung gilt bundesweit.

Müssen Unternehmen die Beratungskosten vorfinanzieren?2020-04-04T19:50:08+02:00

Nein, entgegen der Normalregelung, wird die Förderung für Corona betroffene Unternehmen direkt auf das Konto des Beratungsunternehmens ausgezahlt und muss nicht vorfinanziert werden.

Wie lange gilt diese Regelung? Muss ich mich jetzt beeilen?2020-04-04T19:51:11+02:00

Die BAFA Sonderregelung läuft bis zum 31.12.2020. Es ist also von der Antragstellung her, keine Eile geboten. Du wirst jetzt viele „Nimm-mich“ Mails oder andere Aufrufe  von Beratern bekommen.
Mein Tipp: Nimm Dir bitte ein wenig Zeit, denn eine Beratung muss zu Deiner Person und zu Deinem Business passen. Und zusätzlich muss der Berater auch bei der BAFA gelistet sein.

Ist Michael Heitkötter BAFA zertifiziert und BAFA gelistet?2020-04-04T14:55:25+02:00

Ja, ich bin schon seit längerem bei der BAFA gelistet und Unternehmen können mich mit meinen Beratungsdienstleistungen in Anspruch nehmen.

Muss ein Vorab-Informationsgespräch mit dem Berater stattfinden?2020-04-04T19:51:53+02:00

Die betroffenen Unternehmen müssen kein Informationsgespräch mit einem Ansprechpartner vor Antragstellung führen. Dennoch ist es hilfreich vor der Antragstellung sich über die aktuelle Unternehmenslage auszutauschen und zu klären, ob der Berater die anstehenden Themen lösen kann und ob die „Chemie“ stimmt.  

Bist Du deutschlandweit für Unternehmen tätig?2020-04-04T19:52:29+02:00

Ja. Ich habe meine Kunden deutschlandweit.

Jetzt kostenlos zum Download

Wie Du mit Deinem Unternehmen durch die Krise kommst
und für die Veränderungen nach der Krise gerüstet bist.

Der Corona Gamechanger-Guide

einfach auf das Bild klicken.