Über Christina Heitkötter

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Christina Heitkötter, 5 Blog Beiträge geschrieben.

Dies ist der größte Fehler von Führungskräften im Recruiting

Dies ist der größte Fehler von Führungskräften im Recruiting Geschäftsführer und Führungskräfte beschweren sich über den momentanen Fachkräftemangel. Sie beschweren sich, dass sich nicht die richtigen Bewerber melden oder nicht genügend Bewerber. Aber mal ganz ehrlich: häufig wird nur eine einzige Stellenanzeige gepostet und sich dann gewundert, dass sich die richtigen Bewerber nicht in Scharen. Es wurde schließlich eine Stellenanzeige gepostet. Ganz ehrlich, da wundert mich nichts mehr. In jeder Branche und in jeder Unternehmensgröße ist das Thema Fachkräftemangel angekommen. Überall sieht man Aushänge, Stellenanzeigen usw. Nur hier ist häufig ein Problem: Recruiting ist eine Kampagne und nicht einmal eine Stellenanzeige posten. Recruiting erfordert Durchhaltevermögen Es ist eine Kampagne, an der man dranbleiben darf. Es ist eine Kampagne, die eine gewisse Laufzeit hat und deren Erfolge ich messen darf. Sehr häufig erlebe ich, dass Recruiting als lästig empfunden wird. Die Aufgabe der Geschäftsführer und Führungskräfte ist es die passenden Teammitglieder im Team zu haben. Sie haben im Markt zu schauen, dass sie regelmäßig die passenden Bewerber finden. Natürlich kann die Umsetzung, durch ein Team, die Personalabteilung oder einen Dienstleister erfolgen. Aber verantwortlich ist der Geschäftsführer, die Führungskraft oder der Teamleiter. Stellen Sie sich einmal folgende Situation vor: Einer Ihrer Mitarbeiter soll einen Kunden anrufen, der einen großen Auftrag bei Ihnen platzieren möchte. Jetzt kommt der Mitarbeiter zu Ihnen zurück und sagt: „Chef, pass auf, ich habe einmal beim Kunden angerufen, hat aber nicht funktioniert. Sorry, diesen Auftrag kriegen wir nicht.“ Was würden Sie jetzt diesem Mitarbeiter sagen? Sie würden sagen: „Bleib dran, ruf wieder an, schau, dass du ihn erreichst, weil wir wollen unbedingt diesen Auftrag haben.“ Genauso ist es im Recruiting. Wir dürfen dranbleiben! Recruiting ist wie ein Marketing-Funnel Recruiting können Sie sich wie einen Marketing-Funnel vorstellen: Sie brauchen Sie eine moderne Stellenanzeige, mit der sie aus dem Anbieter-Dschungel [...]

2022-08-10T15:37:44+02:00 10. August 2022|Allgemein|

Verschätzt, verkalkuliert und Fehlentscheidungen

Verschätzt, verkalkuliert und Fehlentscheidungen Verschätzt, verkalkuliert und Fehlentscheidungen - auch das gehört im Leben einer Führungskraft dazu. Als Führungskraft ist eine wichtige Fähigkeit Entscheidungen zu treffen. Dazu benötigt es gute Planungen. Das dies selbst bei großen Konzernchefs daneben gehen kann, dass zeigen zwei Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit. Da wo gehobelt wird fallen auch Späne. Ich denke diesen Satz kennt jeder nur allzu gut. Und das gilt im Business auch. Da wo Entscheidungen getroffen werden, werden oftmals richtige Entscheidungen getroffen, jedoch auch falsche, die gravierende Auswirkungen haben. Hier zwei Beispiele: Das Lufthansa-Chaos - selbst verursacht Das Flug- und Flughafen-Chaos ist niemandem im Sommer entgangen.  Vor kurzem bekam ich eine Kundenmail der Lufthansa, indem sich der Vorstandsvorsitzende Carsten Spohr für die aktuelle Flug-Situation entschuldigt. Grund dafür ist, „dass das Hochfahren des komplexen Luftverkehrssystems von fast Null auf derzeit wieder fast 90 Prozent nicht in der Verlässlichkeit, Robustheit und Pünktlichkeit gelingt, die wir Ihnen so gerne wieder bieten möchten.“ Und weiter heißt es: „Wir können uns dafür bei Ihnen nur entschuldigen“   Das Shopify-Desaster - überschätzt und dann verschätzt Shopify-Chef Tobias Lütke gesteht sich ein, fälschlich auf einen beständigen E-Commerce-Boom, ausgelöst durch die Coronapandemie, gesetzt zu haben. Nun muss er rund 1.000 Mitarbeitende gehen lassen. Die Planungen und Einschätzungen für die Zukunft waren viel zu optimistisch. Daher sind die Maßnahmen notwendig, weil „die Verbraucherinnen und Verbraucher ihre Einkaufsgewohnheiten aus Zeiten vor der Pandemie wieder aufnehmen und die Online-Bestellungen, die das jüngste Wachstum des Unternehmens beflügelt hatten, zurückfahren würden.“  Beiden Unternehmen und Entscheidern ist der weltweite Wegfall der Corona Beschränkungen, den wir uns alle ja so sehr gewünscht haben, zum Verhängnis geworden. Der eine war zu optimistisch und hat zu viel Personal eingestellt und der andere war zu pessimistisch und hat zu wenig Personal eingestellt.    Entscheidungen der anderen bewerten ist [...]

2022-08-03T11:21:42+02:00 3. August 2022|Allgemein|

Gleiches Team doppelter Erfolg (from Zero to hero)

Gleiches Team doppelter Erfolg (from Zero to hero) Nichts, aber auch gar nichts, passte bei dem sonst so erfolgreichen Unternehmen zusammen. Die erste Jahreshälfte war in Summe eine Vollkatastrophe. Die Ergebnisse waren weit hinter den Erwartungen. Das komplette Team war frustriert und demotiviert. Einzelne Mitarbeiter überlegten sogar das Unternehmen zu verlassen. Selbst die treuen Fans konnten sich das Desaster nicht erklären und drohten abzuwandern. Doch dann passierte das völlig Unerwartete: Im zweiten Halbjahr drehte sich plötzlich das Blatt. Der wiederkehrende Erfolg Die gewünschten Ergebnisse kamen wieder zurück. Das Team war wieder ein Team und eine echte Einheit. Die zweite Jahreshälfte ist eine der besten in der Geschichte des Unternehmens. Die Mitarbeiter identifizieren sich wieder mit dem Unternehmen. Und natürlich sind die Fans (und nicht nur die) wieder begeistert und dem Unternehmen gegenüber loyal. Was war also passiert, dass diesen Umschwung einleitete und diesen Erfolg brachte? Es war eine neue Führung. Alles andere ist gleich geblieben - nur die Führung war neu. Das Unternehmen von dem ich hier spreche ist….. Der Fußball-Club RB Leipzig. Nach der Hinrunde (erste Jahreshälfte) war der Verein auf Platz 12 der Tabelle - eine Katastrophe. Jetzt - kurz vor Schluss der Hinrunde steht er auf Platz 3 und hat eine der besten Rückrunden in der Vereinsgeschichte gespielt. From Zero to Hero Die neue Führung, Trainer Domenico Tedesco, hat all das in wenigen Monaten bewirkt. Mit dem gleichen Umfeld, mit den gleichen Spielern und mit den selben Mitteln, wie sein Vorgänger. Die neue Führung hat taktische Veränderungen vorgenommen, die Effektivität und Mentalität gesteigert, die Konstanz wieder hergestellt und die Stimmung wesentlich verbessert. Und auch das muss eine echte Führungskraft erst mal meistern: Ein Team übernehmen und in kurzer Zeit neu formen und formieren. Es sind also nicht immer die Mitarbeiter/Spieler „Schuld“ an den schlechten Ergebnissen. Optimierung in der Führung [...]

2022-07-31T15:33:35+02:00 31. Juli 2022|Allgemein|

Was zum Teufel macht der Pilot da?

Was zum Teufel macht der Pilot da? Du sitzt im Urlaubsflieger und genießt den ruhigen Flug. Deine Vorfreude auf den Urlaub ist groß. Ein wohlgekanntes „Ping“ ertönt und Du weißt, dass jetzt Getränke und Essen serviert werden. Plötzlich geht der Vorhang von der Bordküche auf, der Pilot schiebt den Servierwagen zu Dir und fragt Dich freundlich: Hühnchen oder Pasta? „Das kann doch nicht sein“ denkst Du völlig überrascht.  Und doch verraten die 4 Streifen auf der Schulter und die bekannte Stimme von der Willkommens-Ansprache aus dem Cockpit - es ist der Pilot!   Du schaust Dich verwirrt um. Du siehst, dass die anderen Passagiere und auch die Crew gleichermaßen irritiert sind. „Was zum Teufel machen sie hier“ hörst Du Dich fragen, obwohl Du das eigentlich nur denken wolltest. „Schauen Sie:“ antwortet der Pilot mit seiner tiefen und ruhigen Pilotenstimme. „Wir sind ein wenig unterbesetzt und da wollte ich aushelfen. Ausserdem bin ich mir nie sicher, ob meine Crew das auch gut macht und dann mache ich es lieber selbst. Und bevor ich Pilot war, habe ich es als Stewart geliebt die Passagiere zu bedienen. Daher überkommt es mich dann schon mal.“ „Und wer fliegt den Flieger und passt auf, dass alles gut läuft?“ frage ich besorgt. „Ach, das passt schon und wir haben ja auch noch den Autopiloten,“ antwortete er und schiebt den Wagen weiter zur nächsten Reihe. Hast Du das schon mal erlebt? NEIN Willst Du das gerne mal erleben? Bestimmt nicht!  Denn der Pilot ist für die gesamte Sicherheit an Bord verantwortlich und hat die Entscheidungs- und Weisungsbefugnis. Doch wie kann er sich darum kümmern, wenn er das Essen an die Passagiere ausgibt? Und doch erlebe ich solche Situationen ständig in Unternehmen, die ich coache. Der Unternehmer oder die Führungskraft führen nicht und machen ständig Fachkraftaufgaben. [...]

2022-07-27T10:38:34+02:00 27. Juli 2022|Allgemein|

Mick Jagger ist immer vorbereitet – Du auch?

Mick Jagger ist immer vorbereitet - Du auch als Führungskraft? Die Rolling Stones mit Frontmann Mick Jagger sind wieder auf Tour. Derzeit geben Sie Konzerte in Europa und begeistern wieder die Massen. „Satisfaction“, „Angie“, „Jumpin’ Jack Flash“ und viele weitere Songs werden sie spielen. Sie feiern mit ihrer aktuellen Tour „Sixty“ ihr 60-jährigen Bühnenjubiläum. In Ihrer Karriere haben Mick Jagger und die Stones unzählige Konzerte gespielt. Mit seinen 78 Jahren rocken Mick Jagger und Band Konzert über Konzert. Da könnte man meinen, dass sie ja routiniert sind und diese Konzerte aus dem Effeff spielen. WEIT GEFEHLT!!! Laut eignen Aussagen proben die Stones als Vorbereitung auf die Tour 7 Stunden am Tag. Und selbst vor jedem Konzert wird geprobt und geübt. Diese akribische Vorbereitung merkt jeder einzelne im Konzert.  Alles sieht so leicht, so perfekt und so spielerisch aus - nur wegen der Proben und Vorbereitungen. Wie gut bist Du vorbereitet?   Leider stelle ich immer wieder fest, dass Führungskräfte NICHT vorbereitet sind. Die wichtige Teamansprache? Ach, das mache ich mal eben so Das Kundenmeeting? Kein Problem. Ist ja schon immer ganz gut gelaufen? Das Mitarbeitergespräch? Das überlege ich mit auf dem Weg ins Büro? Mick Jagger und die Stones würden niemals so überheblich sein und „einfach“ so die Konzerte spielen.  Sie sind Profis und Profis sind immer bestens vorbereitet 5 Minuten Team-Ansprache und 2 Stunden Vorbereitung  Mit einer Kundin habe ich neulich ein wirklich wichtiges Teammeeting vorbereitet.  Es ging um wesentliche Veränderungen für das Unternehmen und für das Team.  Wir haben uns detailliert und akribisch auf diese Teamansprache vorbereitet.  Am Ende waren es 2h Vorbereitung. Keine auswendig gelernte Ansprache, aber der Aufbau, die Struktur und die Kernbotschaften waren glasklar.  Und die Unternehmerin am Tag des Teammeetings? Sie hatte eine unglaubliche Sicherheit und Entspanntheit gut vorbereitet zu sein. Und [...]

2022-07-23T15:54:08+02:00 23. Juli 2022|Allgemein|
Nach oben